Abonnieren
Alles rund um Wassersprudler
www.wassersprudler.ws

Trinkwasser – unser wichtigstes Lebensmittel

Bekanntlich besteht der menschliche Körper zu mindestens 60-70% aus Wasser, das Gehirn sogar zu 80%. Nahezu alle Funktionen unseres Körpers sind davon abhängig, ob wir genügend Wasser trinken. Dennoch nehmen viele Menschen zu wenig Wasser zu sich. Der daraus resultierende Wassermangel kann die Ursache unterschiedlichster Beschwerden sein und wirkt sich unmittelbar auf das Allgemeinbefinden aus. Darum sollten Sie regelmäßig und ausreichende Mengen an Wasser trinken. Für Erwachsene liegt die empfohlene Menge bei 2-3 Litern am Tag, denn der Mensch scheidet, je nach Aktivität und Außentemperatur, täglich bis zu 2½ Liter Flüssigkeit aus.

Bei der Wahl des richtigen Getränks ist jedoch Vorsicht geboten – viele Getränke haben sogar eine deutlich entwässernde Wirkung, zum Beispiel Kaffee, Alkoholika und viele Limonaden.

 

Wasser trinken hält jung und gesund

Wasser ist ein wahres Lebenselixier und trägt beträchtlich zu Schönheit und Wohlbefinden bei.
Wenn Sie genügend Wasser trinken, hindert das Ihre Zellen am Austrocknen und der natürliche Alterungsprozess Ihres Körpers wird verlangsamt. Regelmäßiges Wasser trinken verbessert zudem die Durchblutung Ihrer Haut, die durch die bessere Sauerstoffversorgung nun rosig und gesund wirkt.
Und auch bei der Ausscheidung von Giftstoffen können Sie Ihren Körper grundlegend unterstützen, indem Sie viel Wasser trinken: Wasser unterstützt nämlich einen gesunden Zellstoffwechsel und sorgt dafür, dass im Bindegewebe gelagerte Rückstände und Giftstoffe hinaus befördert werden.

 

Leiden Sie unter Wassermangel?

Wenn Sie zu wenig Wasser trinken, bedeutet das Stress für Ihren Körper. Die Folgen sind den Symptomen bei psychischem Stress recht ähnlich: So ist Wassermangel oft mit verantwortlich für Müdigkeit und Konzentrationsschwäche, Kopfschmerzen und Migräne. Bei mindestens einem Drittel aller Migränepatienten werden die lästigen Schmerzen sogar nachweislich durch ungenügendes Wasser trinken ausgelöst, wie eine Studie von Forum Trinkwasser e.V. belegt.

 

Gönnen Sie Ihrem Körper das Beste

Bitte beachten Sie, dass viele beliebte Getränke leider nicht dazu geeignet sind, den Flüssigkeitshaushalt Ihres Körpers zu optimieren. Kaffee, Limonaden und Säfte sollten Sie höchstens ein- bis zweimal am Tag zu sich nehmen und dazu immer die gleiche Menge Wasser trinken.
Doch welches Wasser ist am gesündesten? In diesem Fall ist die einfachste Lösung auch die beste: Leitungswasser unterliegt strengeren Kontrollen als Mineralwasser und seine Grenzwerte bezüglich schädlicher Inhaltsstoffe sind niedriger angesetzt. Dies gewährleistet die seit 2003 gültige Trinkwasser-Verordnung. Und vergessen Sie nicht, Wasser aus der Leitung ist für Jedermann denkbar leicht zu bekommen.

 

Praktische Wassersprudler

Sie sind kein Liebhaber von stillem Wasser? Dann könnte ein Wassersprudler genau das Richtige für Sie sein. Mit einem solchen Gerät können Sie Leitungswasser die gewünschte Menge Kohlensäure beifügen. Sie bestimmen also selbst, wie prickelnd Ihr Wasser ist. Außerdem sind Wassersprudler langfristig günstiger als Mineralwasser aus dem Supermarkt, und Sie brauchen keine Getränkekisten mehr zu transportieren.

Weitere Informationen:

http://www.forum-trinkwasser.de/studien-umfragen/studien.html  

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*