Abonnieren
Alles rund um Wassersprudler
www.wassersprudler.ws

Sirup und Wassersprudler – eine gute Kombination

Sirups sind wohlschmeckend und lecker. Super schnell und super einfach, lassen sich köstliche Schorlen und Limonaden selber herstellen. In Kombination mit einem Wassersprudler ist die Limonaden- und Schorlenproduktion, ganz problemlos und kostengünstig, zu Hause, möglich. Stellen Sie Ihr Sirup doch einfach selber her. Zum einen wissen Sie, welche Inhaltsstoffe Ihr Sirup hat und Sie können ganz individuelle, leckere und gesunde Bio-Sirups selber machen.

 

Viel trinken ist gesund – es sollte aber das richtige sein

Ärzte und Ernährungswissenschaftler empfehlen, ausreichend zu trinken. Zwischen 1,5 bis 2 Liter, täglich, sollten es mindestens sein. Das am besten dafür geeignete Getränk, ist dabei Wasser. Nach den anerkannten Empfehlungen, der Experten, fallen pro Jahr und Person mind. 730 Liter Wasser an. Ein Wassersprudler kann dabei wertvolle Hilfe leisten, um diese Wassermenge, ohne Schlepperei, Umweltverschmutzung und hohe Kosten, bequem zu Hause, zu produzieren.

Oftmals ist es aber schwierig Kinder und Jugendliche, zum Wasser trinken zu bewegen. Süße Säfte, Limonaden, Colas, Softgetränke und Energydrinks, sind bei Kindern und Jugendlichen angesagt und darum oft auch die erste Wahl. Problematisch ist dabei die Tatsache, dass diese Getränke nicht nur, auf Grund des hohen Zuckergehaltes, sehr ungesund sind. Soft- und Energygetränke sind auch noch recht teuer und belasten die Haushaltskasse sehr.

 

Selbstgemachte Schorlen und Limonaden

Es gibt für die Wassersprudler Getränkezusätze, in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, zu kaufen. Mit diesen lassen sich Schorlen, Limonaden und auch Cola zu Hause herstellen. Diese Getränkezusätze sind leider nicht ganz billig. Den Kostensparvorteil, den Wassersprudler mitbringen, machen diese Zusätze zunichte. Wesentlich preisgünstiger, ist die Herstellung selbstgemachter Sirups.

 

Was ist ein Sirup und wie stellt man Sirup selber her?

Sirup wird durch das Kochen, zuckerhaltiger Früchte, Pflanzenextrakte und oder Fruchtsäfte hergestellt. Sirups sind in der Regel, aufgrund des höheren Zuckergehaltes, zähflüssig.

Folgende Hilfsmittel sollten Sie vorrätig haben, wenn Sie Sirups selber herstellen wollen: Töpfe, Messer, ein Sieb, Leinentücher (Küchentücher) und leere verschließbare Flaschen.

 

Leckere Siruprezepte

Wir haben hier für Sie, 2 leckere Siruprezepte. Erdbeersirup und Holundersirup.

Erdbeersirup

Zutaten:

  • ca. 250 g Erdbeeren
  • 250 g Zucker
  • 150 ml Wasser
  • 1/4 Päckchen Zitronensäure

1.) Waschen Sie die Erdbeeren gründlich und putzen Sie diese anschließend. Vierteln Sie die Erdbeeren

2.) Erhitzen Sie das Wasser im Topf zusammen mit dem Zucker. Rühren Sie regelmässig um, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Geben Sie nun die Erdbeeren hinzu und kochen das Ganze, ca. 5 Minuten lang. Zuletzt geben Sie noch die Zitronensäure hinzu.

3.) Waschen Sie die Flaschen gründlich aus und lassen diese auf einem sterilen Tuch ablaufen.

4.) Gießen Sie den Sirup durch ein sauberes Leinentuch und geben es wieder in den Topf. Erhitzen Sie das Sirup noch einmal.

5.) Jetzt kommt der letzte Schritt. Füllen Sie den noch heißen Sirup in die Flaschen und verschließen Sie diese. Jetzt können Sie die Flaschen beschriften und zur Lagerung, in den Keller tun.

Ganz wichtig: Der heiße Sirup sollte nicht in kalte Flaschen gefüllt werden, da diese sonst platzen können. Erwärmen Sie bitte vorher die Flaschen, bevor Sie den Sirup einfüllen.

 

Holundersirup

Zutaten:

  • 12 – 13 Dolden
  • 1 kg Zucker
  • 500 ml Wasser
  • 1 Bio Zitrone
  • 25 g Zitronensäure

1.) Waschen Sie die Dolden gründlich unter fließenden Wasser. Schneiden Sie die Biozitrone in Scheiben. Geben Sie die Dolden und die Zitronen in eine große Schüssel (Glas, Porzellan)

2.) Erhitzen Sie in einem Topf das Wasser, zusammen mit dem Zucker und der Zitronensäure, solange bis sich der Zucker aufgelöst hat. Rühren Sie regelmässig um.

3.) Übergießen Sie die Dolden und Zitronenscheiben mit dem heißen Wasser

4.) Lassen Sie diesen Sud für ca. 3 Tage ziehen

5.) Gießen Sie das Gemisch durch ein Sieb und füllen es in die Flaschen ab

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*